• Standorte:
  • Studio Z; Josef Deylgasse 18
  • 2380 Perchtoldsdorf
  • Volksschule
  • 2522 Oberwaltersdorf
  • Hausbesuche im Bezirk Baden/Mödling auf Anfrage

Leitbild für den Individuellen Musikunterricht

Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit im  individuellen Musikunterrichts ist eine klare Kompetenzenverteilung zwischen Schüler, Eltern und mir als Lehrerin notwendig.

Diese vier Bereiche sind  Leitbild für eine dauerhaft hohe Qulität des Individuellen Musikunterrichts:

  • Fachkompetenz, Zuverlässigkeit und Beständgkeit

Aufgabe Eltern: Kontrolle und Vorlesen des wöchentlichen Unterrichtsprotokoll sowie Übungsprogramms. Vorbereitung aller nötigen Unterrichtsmaterialien: HÜ Heft, Noten, Notenmappe, Instrument. Das Erlernen eines Instruments bedeutet nicht nur „Spaß“ und Freude sondern erfordert vorallem auch Beständigkeit, Durchhaltevermögen und Geduld.

Aufabe des Schülers: regelmäßige Erfüllung des besprochenen Übungsprogramms.

  • Offenheit, Neugierde und waches Interesse

Aufgabe der Eltern: 3 bis 4 mal wöchentlich am besten zu fix vereinbarten Zeiten: Motivation und Erinnerung an das Üben des Instruments. Unterstützung des Kindes auch in allen anderen musikalischen  Belangen wie  Konzertbesuche, aktives Musikhören, Konfrontation mit CDs, Musikbüchern etc.

Aufgabe der Schüler: proaktives Interesse an Musik über das besprochene Übungsprogramm im Musikunterricht wie: Lieblings Songs recherchieren, aktives und selbständiges Einbringen von Ideen in den Musikunterricht. Allgemeine Offenheit und Interesse an der Vielseitigkeit von Musik.

  • Begeisterung für Musik

Aufgabe der Eltern: Allgemeine Begeisterungsfähigkeit an Musik und Kunst vorleben und die Kinder darin unterstützen und fördern.

Aufgabe der Schüler: Begeisterung und waches Interesse an Musik spürbar werden lassen.

  • Wertschätzung, Zusammenarbeit Lehrer- Eltern – Schüler

Aufgabe der Eltern: Offenheit, Wertschätzung und Vertrauen gegenüber dem Individuellen Musikunterricht, der sich in modernen und persönlich gestalteten  Inhalten oft von der eigenen Musikausbildung, die viele Erwachsene selbst als Kind genossen haben, unterscheidet. Unterstützung und Förderung einer aktiven Kommunikation: Eltern -Schüler – Lehrer für die erfolgreiche Erfüllung der gemeinsam gesteckten Ausbildungsziele.

Aufgabe der Schüler: Aktives wertschätzendes und respektvolles Miteinander  gemeinsam mit Lehrer und Eltern spürbar machen. Individuelle Wünsche, Bedürfnisse und persönliche Grenzen erkennen und diese artikulieren lernen.